Es zieht sich …

 

sicherheit

„Ich brauche einen methodisch geregelten Überblick, den mir ein fahrender Zug der Zeit kaum bieten wird, er wird mir keine Zeit dafür lassen, er entscheidet das, er ist ja die Zeit! Er wird mir vielleicht einen Raum eröffnen, indem er brutal in ihn hineinfährt, aber keine Zeit dafür lassen, nein, ich meine nicht, er wird mir dafür keine Zeit lassen, nicht dafür, sondern dafür im Sinne von statt dessen, dafür was andres, ich habe das, dafür geben Sie mir jetzt was anderes, und zwar schnell! Gut. Der Zug der Zeit ist inzwischen (auch über das Inzwischen kann er ja bestimmen) mit vestimentärer Substanz gesättigt, das ist schön, das ist schön. Überhaupt sollen alle satt werden, das will ich! Nicht der Sinn kommt in die Welt, sondern die Welt geht in den Sinn ein, weil er das einzig Reale ist, und es macht Sinn für ihn, als Mode aufzutauchen.“

Elfriede Jelinek 2012

 

 

 

 

 

Next Page →